Deutsch
English
Русский

Zentrum für seltene neuromuskuläre Erkrankungen

Unter neuromuskulären Erkrankungen versteht man Erkrankungen, bei denen die peripheren Nerven, deren Neurone im Rückenmark oder in den Spinalganglien, die Muskulatur, oder unmittelbar die neuromuskuläre Übertragung vom Krankheitsprozess betroffen sind. Dazu gehören erbliche Erkrankungen wie die Neuropathien vom Charcot-Marie-Tooth (CMT)-Typ, erworbene (z.B. entzündliche oder metabolische) Neuropathien, die spinalen Muskelatrophien und Motoneuronerkrankungen (Amyotrophe Lateralsklerose, ALS), erbliche und erworbene Myopathien sowie die Myasthenia gravis, kongenitale Myasthenien und das Lambert-Eaton-Syndrom.

 

Die meisten neuromuskulären Erkrankungen sind seltene Erkrankungen, d.h. die Prävalenz beträgt weniger als 5 pro 100.000 Einwohner. Diese Konstellation bedingt, dass insgesamt zwar viele Menschen betroffen sind, jedoch die Expertise für die einzelnen Erkrankungen aufgrund ihrer Seltenheit in der ärztlichen Praxis oft nicht ausreichend ist. In den beteiligten Kliniken und Instituten am UKW haben Ärzte und Therapeuten Spezialwissen zu diesen Erkrankungen erworben, verfügen über die notwendigen Untersuchungsmethoden und die Expertise damit und sind durch eigene Forschungstätigkeit immer auf dem neuesten Wissensstand.

 

Die Mitglieder des Zentrums sind auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie seltener neuromuskulärer Erkrankungen national und international ausgewiesen. Alle erforderlichen diagnostischen Methoden, inklusive Labor- und molekulargenetischer Diagnostik, spezialisierter klinischer Neurophysiologie, Bildgebung von Nerven und Muskeln, sowie Biopsiediagnostik für Nerv, Muskel und Haut sind vor Ort verfügbar.

 

An der interdisziplinären Diagnostik und Behandlung beteiligt sind

 

Kliniken/Abteilungen/Institute:

Neurologische Klinik

Neurochirurgische Klinik

Institut für Humangenetik

Anästhesiologische Klinik

Abteilung für Neuroradiologie

Universitäts-Kinderklinik

Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus

Universitäts-Augenklinik

 

Ansprechpartner des Zentrums:

Prof. Dr. Karlheinz Reiners

  • Prof. Dr. Karlheinz Reiners
    Stellvertretender Direktor
    der Neurologischen Klinik und Poliklinik
    Tel.: +49-931-201-23758
    Fax.: +49-931-201-23520
    E-Mail: reiners_k@ukw.de

Prof. Dr. Claudia Sommer

  • Prof. Dr. Claudia Sommer
    Leitende Oberärztin
    Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, spezielle Schmerztherapie
    Tel.: +49-931-201-23763
    Fax.: +49-931-201-23697
    E-Mail:
    sommer@uni-wuerzburg.de

Priv. Doz. Nurcan Ueceyler

  • Priv.-Doz. Dr. Nurcan Üçeyler
    Oberärztin
    Ärztin für Neurologie, spezielle Schmerztherapie
    Tel.: +49-931-201-23542
    Fax: +49-931-201-623542
    E-Mail:
    ueceyler_n@ukw.de

sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Kliniken und Institute sowie des assoziierten Neuromuskulären Zentrums der DGM-LV Bayern e.V. :
http://www.neurologie.ukw.de/fuer-patienten/ambulante-sprechstunden/neuromuskulaere-erkrankungen/dgm-hilfe-zur-selbsthilfe.html

Für Details zu den angesprochenen Erkrankungen, diagnostischen und therapeutischen Methoden siehe:
http://www.neurologie.ukw.de/de/fuer-patienten/ambulante-sprechstunden/neuromuskulaere-erkrankungen.html